Artikel » Kleinfeldturniere » SeXerturnier in Wolfsberg 2014
   

Kleinfeldturniere SeXerturnier in Wolfsberg 2014 SeXerturnier in Wolfsberg 2014
14.06.2014 von fuellstoff


Das 8. SeXerturnier in Wolfsberg. Der RSW war dabei meistens vertreten. Nach dem sensationellen Sieg bei der ersten Auflage und guten bis sehr guten Ergebnissen vor ein paar Jahren, waren die letzten Erinnerungen nicht mehr ganz so positiv. Insofern war die Erwartungshaltung vor dem heurigen Turnier nicht allzu gro├č.

Gruppenspiele

Die ersten Spiele in der 8er Gruppe (die ersten 6 steigen auf) waren dann so lala. Zwar kein Spiel verloren, aber halt auch nur 1 Sieg aus den ersten 4 Spielen. Hervorzuheben ist dabei sicher Flo, der gerade am Anfang des Turniers quasi die Lebensversicherung f├╝r uns war.

Trotz der vielen X-Partien zu Beginn schaute es aber nicht schlecht aus, immerhin hatten wir damit die offensichtlich st├Ąrksten Gruppengegner ungeschlagen ├╝berstanden. (Nach dem 4. Spiel musste Vanessa weg und wurde quasi per fliegendem Wechsel von Bettina ersetzt).



Mit 3 Siegen aus den letzten 3 Spielen (5:0, 6:0 und 1:0) sicherten wir uns schlussendlich den 2. Platz in der Gruppe, welcher uns wegen dem traditionell etwas merkw├╝rdigen Turnierraster beim SeXerturnier sogar eine etwas bessere Ausgangssituation brauchte als wenn wir die Gruppe gewonnen h├Ątten.

Zwar hatten wir jetzt den 5. aus der anderen Gruppe - der Gruppensieger "durfte" gegen den 6. aus der anderen Gruppe ran, musste aber gleich in der n├Ąchsten Runde der letzten 6 gegen den anderen Gruppensieger antreten. (Es war also sicher, dass es einer der beiden Gruppensieger nicht ins Halbfinale schafft)



Kreuzspiel

Also, im Kreuzspiel erwartete uns der 5. aus der anderen Gruppe, die Fighting Camels, eine sehr sehr Junge Partie. Wir kontrollierten die Partie eigentlich recht souver├Ąn, hatten aber mit den Abschl├╝ssen Probleme. Als dann die Kamele einen der wenigen Angriffe ca. 2 Minuten vor Schluss erfolgreich Abschlossen brannte auf einmal ordentlich der Hut, Flo war aber wieder mal zur Stelle und rettete uns in Siebenmeter-Schie├čen. Auch dort erwiesen sich die Jungs der Fighting Camels als harter Gegner, erst der 5. gegnerische Sch├╝tze "erl├Âste" uns mit einem Schuss ├╝ber Dominiks Geh├Ąuse.

Die letzten 6

Die runde der letzten 6, quasi so was wie ein Viertelfinale, brachte uns wieder einen Gegner aus der Gruppenphase: Steirerfleisch. Schon im ersten Spiel taten wir uns sehr schwer gegen dieses Team, diesmal schaute es nicht viel anders aus - sogar das exakt gleiche Ergebnis kam dabei raus: 1:1 nach der regul├Ąren Spielzeit - wieder Siebenmetern. Nachdem beim ersten Siebenerschie├čen alle 5 RSW Sch├╝tzen ins Schwarze getroffen haben, entschieden wir uns daf├╝r nix zu ├Ąndern, die gleichen sollen wieder ran. Alle 5 Sch├╝tzen (Fuzi, Heinzi, Chris, Martin, Flo) verwerteten abermals, der f├╝nfte gegnerische Sch├╝tze haute den Ball dr├╝ber -> Halbfinale ol├ę!!!

Witziges Turnierraster-Detail am Rande: Die Teams Sopl und FF Maggau standen sich sowohl im Viertelfinale als auch dann direkt danach wieder im Halbfinale gegen├╝ber ;-)

Halbfinale

Der RSW bekam es im Halbfinale mit dem Gruppensieger der anderen Gruppe zu tun, der Polterrunde. Der Name war nicht gerade furchteinfl├Âssend, die bekannten Gesichter der Spieler (mit zumindest SVW Vergangenheit) dann schon eher. Es war schon vor Beginn der Partie klar, spielerisch wird es schwer da mitzuhalten. Die alten Tugenden "fighten, fighten, fighten" mussten wiedermal herausgekramt werden. Und das machten wir im Kollektiv f├╝r unserer Verh├Ąltnisse wirklich hervorragend. Dazu gelang es uns auch immer wieder gef├Ąhrliche Nadelstiche zu setzen, kurz vor Schluss blieb Flo cool und schob zum 1:0 f├╝r uns ein. Weil auch Dominik im Tor noch einen Zuckertag erwischte, konnten wir bis zum Abpfiff die 0 hinten stehen lassen. FINALE!



Finale

Finale, geil, egal wie's ausgeht, ein super Turnier von uns. Gegner war das slowenische Team Sopl - ein wirklich harter Brocken. Technisch stark, einige mit super Schuss ausgestattet war es der erwartet schwerer Gegner f├╝r uns. Wir hielten ├Ąhnlich wie im Halbfinale trotz spielerischer Unterlegenheit super dagegen, konnten aber das 0:1 zur Mitte der Partie nicht verhindern. Doch wer dachte, dass wir uns jetzt kampflos unserem Schicksal f├╝gen w├╝rden, irrte: Bettina glich ca. 2 Minuten vor Schluss aus - Endstand 1:1 - Siebenern um den Turniersieg!



Nach 2 erfolgreichen Siebemeterschie├čen in Kreuzspiel u. Viertelfinale schickten wir wieder die gleichen Sch├╝tzen zum Punkt. Sobl verwandelte ihre Sch├╝sse sehr souver├Ąn, auf unserer Seite war das diesmal leider nicht so - gleich 3 der 5 Sch├╝tzen scheiterten - das Finale ging leider verloren. Den 2. Platz haben wir aber auf jeden Fall GEWONNEN!



Fazit

Ein super Ergebnis f├╝r uns. Klar, wenn man's ins Finale schafft will man es auch gewinnen, aber ein Einzug in ein Finale ist immer eine besondere Leistung. Im Falle des SeXerturniers 2014 sogar sehr - damit hat diesmal wirklich kein Mensch gerechnet. 11 Spiel ├╝ber den ganzen Tag - keines Verloren. Nur im Finale gegen einen sehr starken Gegner im Siebenmeterschie├čen den k├╝rzeren gezogen. Vor allem k├Ąmpferisch wars diesmal sp├Ątestens ab dem Halbfinale wieder top top, das zeigt auch das Ergebnis im Finale: gegen das Team Sopl kannst an einem mittelm├Ą├čigen Tag auch untergehen, aber wir sind haben uns sogar nach R├╝ckstand nochmal zur├╝ckgefightet.

Der RSW ist wieder da! - ├ťbrigens auch beim Feiern - SO GEHN DIE SCHWOARZAUNER ;-)



Ergebnisse

RSW - Bestattung Wolf 1:1 (Tor: Rattinger F.)
RSW - FC Funki-1 1:0 (Tor: Rattinger F.)
RSW - FF Maggau 0:0
RSW - Steirerfleisch 1:1 (Tor: Rattinger F.)
RSW - Schneewittchen 4711 5:0 (Tore: 3 x Rattinger F., Czuser B., Pucher Ch.)
RSW - LJ Schwarzautal 6:0 (Tore: Rattinger F., Czuser B., Neubauer M., Schadlbauer Th., Hirschmann H., Pucher Ch.)
RSW - FC Hau daneben 1:0 (Tor: Neubauer M.)

Kreuzspiele

RSW - Fighting Camels 1:1 (Tor: Rattinger F.) 6:5 n.E.

Die letzten 6

RSW - Steirerfleisch 1:1 (Tor: Pucher Ch.) 6:5 n.E.

Halbfinale

RSW - Polterpartie 1:0 (Tor: Rattinger F.)

Finale

RSW - Sopl 1:1 (Tor: Czuser B.) 3:4 n.E.






RSW Selfie


Druckansicht druckbare Version anzeigen