Artikel » Turniere » Turnier in Schwarzau 2007 Tag 2
   

Turniere Turnier in Schwarzau 2007 Tag 2 Turnier in Schwarzau 2007 Tag 2
01.07.2007 von fuellstoff


Nach dem sensationellen Aufstieg ins Halbfinale am Tag zuvor, war alles was jetzt kommen sollte eigentlich nur eine Draufgabe. Roter Stern war sicher unter den ersten 4, die Erwartungen waren nach den Ergebnissen in den beiden Jahren auf alle Fälle übertroffen.

Nach den vielen anstrengenden Matches am Vortag wirktes das Team insgesamt ziemlich fit und war gar frischer als der rekonvaleszente Teammanager. Ausgenommen sind natĂĽrlich Marius (dessen Verletzung wieder akkut wurde) und Suppan Fredi, der diesmal auf Grund einer Blessur passen musste. Die Geschehnisse vom 1. Tag sind im Artikel Turnier in Schwarzau 2007 Tag 1 zu finden.


Halbfinale

Im ersten Spiel, dem Halbfinale, erwischte der RSW gegen die Spenglerei Niegelhell dann auch einen guten Start, kontrollierte das Spiel von Beginn an und spielte eine Vielzahl an Chancen heraus. Höller kämpft sich auf der rechten Seite durch und spielt ideal zur Mitte, der aus dem Hinterhalt kommende Suppan scheitert aber am Torhüter. Dann dribbelt sich Pucher Christoph alleine vor das Tor, aber auch er bringt den Ball nicht am Tormann vorbei. Die einzige nennenswerte Chance des Gegners bedeutet dann leider auch das 0:1. Ein Schuss aus spitzem Winkel geht via Stange ins Tor. Roter Stern lässt sich davon aber nicht schocken, tritt weiter selbstbewusst auf und erarbeitet sich noch ein paar Chancen, die beste davon vergibt Suppan Michi mit einem Schuss knapp über das Tor. Damit blieb es leider bei der knappen Niederlage, es wurde leider nichts aus dem Finale als Krönung der guten Leistung.


Spiel um Platz 3

Im Spiel um Platz 3 dann dasselbe Bild. Roter Stern spielt gut, hat Möglichkeiten, hat den Gegner (Teichpiraten) im Griff, kann aber kein Kapital draus schlagen. Hirschmann Karl-Heinz scheitert mit einem Volley, Suppan setzt einen Kopfball ans Lattenkreuz und Höllers Schuss wird vom Tormann aus dem Kreuzeck gefischt. Es war zum Haare raufen. Gut wenigstens, dass diesmal hinten die Null gehalten werden konnte, die Abwehr um Mayer und Rohrer hielt. So blieb es schlussendlich beim 0:0, also musste ein Elfmeterschießen über die Plätze 3 und 4 entscheiden. Nachdem Pucher Christoph und Rohrer Peter ihre Elfer verwandelten, lag es an Höller. Doch diesmal antizipierte der gegnerische Goalie richtig, flog ins richtige Eck und hielt Matthias’ Schuss. Der RSW ist Vierter.

Wie bereits erwähnt ist der vierte Platz bei diesem Turnier auf alle Fälle mehr, als man sich erwarten durfte. Ein super Ergebnis, das im Vorhinein jeder unterschrieben hätte. Aber wenn man das Halbfinale und das Spiel um Platz 3 als bessere oder zumindest absolut gleichwertige Mannschaft verliert, ist halt doch ein wenig Enttäuschung dabei. Es wäre sogar ein bisschen mehr drinnen gewesen.


Als Preis für den vierten Platz bekam Pucher Christoph stellvertretend einen Geschenkskorb mit leckeren Fleischspezialitäten überreicht. Die Glojacher Edelbrände bekamen eine 60 Eier Eierspeis die sie dann gleich mit den RSW Spielern und Fans teilten, im Gegenzug sorgten wir für die flüssige Verpflegung und öffneten unseren Preis für die, die bei der leckeren Eierspeis zu kurz kamen.

Alle Ergebnisse

Halbfinale

RSW – Spenglerei Niegelhell 0:1

Spiel um Platz 3

RSW – Teichpriaten 0:0, 2:3 n. E.





Weitere Bilder in der Fotogalerie


Druckansicht druckbare Version anzeigen