Artikel » Freundschaftsspiele » Freundschaftsspiel St. Peter 1B - Roter Stern (1) 2008
   

Freundschaftsspiele Freundschaftsspiel St. Peter 1B - Roter Stern (1) 2008 Freundschaftsspiel St. Peter 1B - Roter Stern (1) 2008
22.03.2008 von fuellstoff


Das erste Spiel von Roter Stern im Euro-Jahr 2008 fand am Karsamstag in St. Peter am Ottersbach statt. Einige Spieler des RSW hielten sich ├╝ber den Winter bei Hallenkicks fit, au├čerdem wurde mehr oder weniger regelm├Ą├čig am Wolfsberger Hartplatz trainiert. Auch der zwischenzeitliche Schnee konnte uns nicht bremsen. Beim Spiel gegen die 1B aus St. Peter sp├╝rte aber der Gro├čteil des Kaders nach Monaten wieder einmal echten Rasen unter den F├╝├čen. Aufgrund der langen Pause und da die Infos ├╝ber das gegnerische Team im Vorfeld sehr rar waren (wir wussten ├╝ber die St├Ąrke der 1B praktisch gar nichts), fuhren wir ohne Erwartungshaltung im Konvoi los. Am Spielort eingetroffen h├Ârten wir, dass St. Peter heuer bereits drei Trainings auf der Wiese in den Beinen hatte und das Team durch zwei Spieler aus der ÔÇ×ErstenÔÇť verst├Ąrkt wird, na bravo ÔÇŽ


90 Minuten

Roter Stern konnte im Spiel (2 x 45 Minuten, winterliche Temperaturen) aber von Beginn an Akzente setzen. Die Abwehr stand einigerma├čen sicher, das Mittelfeld verstand es gut schnell von Defensive auf Offensive umzuschalten und schickte die beiden nominellen St├╝rmer (Pucher Ch. und Leber R.) immer wieder flott auf die Reise. Nach einigen Minuten dann die F├╝hrung f├╝r den RSW: Roman zieht aus der Drehung ab und trifft ins kurze Eck. Nach dem F├╝hrungstreffer fiel der RSW aber ein wenig zur├╝ck. Die Abwehr r├╝ckte nicht mehr konsequent auf und das Mittelfeld war mehrmals einen Schritt zu sp├Ąt, was dem Gegner mehr Spielanteile einbrachte. St. Peter schaffte es aber nicht wirklich viele zwingende Chancen heraus zu spielen. Entweder war am 16er Schluss, oder der letzte Pass wurde vom hervorragend mitspielenden Keeper Baumann entsch├Ąrft. Wie gesagt, die Spielanteile verlagerten sich leicht in die eigene H├Ąlfte, der RSW war aber auch in dieser Phase ├╝ber Konter immer f├╝r ein Tor gut. Kurz vor der Pause konnte Pucher Christoph nach einem Einwurf den Ball behaupten, richtete ihn sich kurz her und traf mit einem satten, platzierten Schuss von au├čerhalb des Strafraums ins linke Eck.


Pausenstand: 2:0

In der zweiten Halbzeit dann ein ganz ├Ąhnlicher Spielverlauf wie in Halbzeit 1. Der RSW schaffte es diesmal ein bisschen besser von hinten heraus zu spielen und hatte die gr├Â├čere Anzahl an wirklich guten Chancen. Die St. Peterner hatten immer wieder Probleme, wenn der RSW lange B├Ąlle in die Spitze spielte. Die flinken offensiven Spieler von Roter Stern konnten aus diesen auch Kapital schlagen. Fuzi Neubauer schickt Christoph, der gewinnt das Laufduell gegen den Verteidiger und schlie├čt zum 3:0 ins lange Eck ab. Fuzi trifft dann nach einem Eckball per Kopf nur die Latte, scheitert ein paar Minuten sp├Ąter alleine vor dem Tormann an selbigen und dann ein weiteres mal alleine vor dem Tor an sich selbst. Er nimmt sich eine super Flanke perfekt hinunter und schie├čt den Ball am 5er stehend am Tor vorbei. Schlussendlich erh├Âht Leber aber noch auf 4:0, nachdem der gegnerische Goalie bei einem hohen Ball ├╝ber die Abwehr zu langsam aus dem Tor kommt. Roman ist schneller am Ball und spitzelt ihn zum Endstand ├╝ber die Linie.


Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf aber nur Teilweise wieder. Der Sieg war zwar (zumindest subjektiv betrachtet) nie in Gefahr, doch auch St. Peter h├Ątte 1 bis 2 Tore schie├čen m├╝ssen. Bei ihrer gr├Â├čten Chance vergab der St├╝rmer innerhalb vom 5er. Er traf das leere Tor nicht. Ein 5:2 w├Ąre vielleicht aussagekr├Ąftiger gewesen.


Res├╝mee

F├╝r das erste Spiel im Jahr und das erste Match ├╝ber volle 90 Minuten ├╝berhaupt war die Leistung absolut in Ordnung. Positiv war sicher die (neue?) Abgekl├Ąrtheit vor dem Tor, das sehr solide Comeback von Pucher Seppi nach seiner Kreuzband OP in der Verteidung, die abermalige Gewissheit, dass der Edwin auch nach durchzechter Nacht gro├čartig h├Ąlt und dass die Aufstellung 100%ig gepasst hat (hinten zu Null, alle Tore durch die beiden St├╝rmer). Nat├╝rlich m├╝ssen an dieser Stelle auch unsere (Ausw├Ąrts-)Fans positiv erw├Ąhnt werden (Sa., Sa. & Sa.).

Kritisch betrachtet k├Ânnte man anmerken: In beiden Halbzeiten hatte der RSW einen kleinen H├Ąnger, bei denen sich f├╝r den Gegner ein paar Chancen ergeben haben. Eine der Ursachen daf├╝r ist sicher die nicht ganz gl├╝ckliche Wechslerei und dem daraus resultierenden Wirrwarr. Da besteht sicher Verbesserungs-Potential. Ansonsten gibtÔÇÖs nicht viel zu sagen, der RSW konnte an die Leistungen im Vorjahr anschlie├čen.


Ergebnis

St. Peter 1B - Roter Stern 0:4 (Tore: 2 x Leber R., 2 x Pucher Ch.)





Weitere Bilder in der Fotogalerie


Druckansicht druckbare Version anzeigen