Artikel » Turniere » Turnier in Tr├Âssengraben 2008
   

Turniere Turnier in Tr├Âssengraben 2008 Turnier in Tr├Âssengraben 2008
26.07.2008 von fuellstoff


Im letzten Juli Wochenende findet traditionell das Turnier in Tr├Âssengraben statt. Der RSW trat diesmal bereits zum vierten Mal bei diesem gro├čen Hobbyturnier (meistens nehmen um die 18 Mannschaften teil) an und hatte hier eigentlich immer gute Leistungen abrufen k├Ânnen. Vor zwei Jahren waren wir als Vierter nur knapp am Finale vorbei geschrammt, im Vorjahr reichte es schlussendlich f├╝r den guten 5. Platz. Nachdem auch die bisherigen Turnierplatzierung im heurigen Jahr konstant gut waren, der RSW ├╝berstand heuer immer die Vorrunde, war die Erwartungshaltung in der Mannschaft naturgem├Ą├č gro├č. Ein Weiterkommen in die Sonntagsspiele war das minimal Ziel.


Fehlstart

Im ersten Spiel traf der RSW dann aber gleich auf einen starken Gegner. Der HC Nestelbach stand im Vorjahr immerhin im Finale des Tr├Âssengrabner Turnieres, forderte dort den SV Schwarzau voll und unterlag erst im Elfmeterschie├čen. Roter Stern war also gewarnt u. versuchte aus einer gesichertern Defensive ins Spiel zu finden. Es war dann zwar auch so, dass dem Gegner wenige Chancen erlaubt wurden, so richtig ins Spiel fand der RSW aber nie. Ein Stangenschuss von Pucher Ch. vom 16er (2. Halbzeit) war im Prinzip die einzige wirklich gef├Ąhrliche Offensiv-Aktion. Ansonsten gabs viel Kampf im Mittelfeld, leider auch viele Abspielfehler. Nestelbach war vielleicht eine Spur gef├Ąhrlicher, konnte aber aus dem Spiel heraus auch wenig zwingendes produzieren. Ihre gr├Â├čte Chance ergab sich in der 1. Halbzeit nach einem Eckball, als ein St├╝rmer komplett frei vom 5er ├╝ber das Tor k├Âpfte. Ein paar Minuten vor Schluss der Partie bekam Nestelbach dann noch einen Freistoss zugesprochen (Schadlbauer stoppte einen Konter mit einem harmlosen Foul ca. 25 Meter vom Tor entfernt). Der Schuss w├Ąre ├╝ber die Mauer gegangen und Dominik wahrscheinlich zur Stelle gewesen, h├Ątte Suppan Fredi nicht die Hand in die H├Âhe gestreckt. Beim folgenden Elfmeter hatte Platzer im Tor keine Chance. Das 0:1 war dann auch der Endstand.


Dannach ging es gegen den FC Zerlach. Nach der Auftakt Niederlage mussten wir jetzt einfach anschreiben und riskierten ein wenig mehr. Aus dem 4-4-2 machten wir ein 3-5-2 mit zwei Sechsern (Suppan F. r├╝ckte aus der Innenverteidigung ins defensive Mittelfeld). Durch das gest├Ąrkte Mittelfeld konnten wir uns jetzt mehr Ballbesitz erarbeiten und das Spiel in die gegnerische H├Ąlfte verlagern. Nach ein paar gelungen Aktionen bekamen wir aber wieder das 0:1. Zerlach brachte den Ball in den 16er, hatte in 2 Zweik├Ąmpfen mit der RSW Verteidiung ein wenig Ballgl├╝ck und der Ball rollte druch die Beine von Dominik ins Netz. Ein wenig geschockt ├╝bernahm der RSW dann aber wieder das Kommando. Suppan F. und Schneeberger pr├╝ften den gegnerischen Goalie mit Distanzsch├╝ssen und Suppan Michi scheiterte aus kurzer Distanz am Tormann. Gegen Ende wurden wir diesmal aber f├╝r die Bem├╝hungen belohnt. Pucher Ch. geht nach einem Einwurf rechts durch und flankt ideal f├╝r Suppan M. in die Mitte. Michi nimmt den Ball mit aller Ruhe runter und schiebt ihn abgebr├╝ht am Goalie vorbei ins Tor. Leider waren jetzt nur mehr rund 2 Minuten zu spielen, es blieb beim 1:1.


Mit nur einem Punkt aus 2 Spielen konnte der Aufstieg nicht mehr aus eigener Kraft erreicht werden. Ein Sieg mit 2 Toren Differenz im letzten Spiel gegen die SG Hof war aber die Grundvoraussetzung um ├╝berhaupt noch hoffen zu d├╝rfen. Roter Stern machte auch vom Anpfiff weg Druck und erspielte sich einige Chancen, konnte aber vor dem Seitenwechsel kein Kapital daraus schlagen. Pucher Ch. vergab aus wenigen Metern unbedr├Ąngt und auch Ferk M. blieb mit einem Schuss aus kurzer Distanz ebenso wie bei einer Doppelchance (ein herrlichen volley Schuss (gehalten) und Nachschuss per Kopf ├╝ber das Tor) erfolglos. Fast w├Ąre der Schuss gegen Ende der ersten Halbzeit gar nach hinten los gegangen. Ein Schuss vom 5er nach einem Querpass wurde aber von Platzer Dominik sensationell gehalten. Auch nach der Pause dauerte es lange, aber der RSW durfte doch noch jubeln. Pichler ging dynamisch in den Strafraum u. wurde unsanft von den Beinen geholt. Den folgerichtigen Strafsto├č verwandelte Rohrer. Der Goalie war zwar noch am Schuss dran, aber der Ball war zu scharf abgefeuert. Jetzt warf der RSW nochmal alles nach vorne und konnte tats├Ąchlich noch das 2:0 erziehlen. Suppan M. spielte den Ball in die Mitte, aber ein bisschen zu sehr in den R├╝cken f├╝r Pucher Chris, der ihn deshalb nicht im Tor unterbrachte. Nachdem der Ball vom Tormann zur├╝ck kam, raste Ferk K. von hinten in den Strafraum und haute den Ball vom 5er unter die Latte. 2:0 - Pflicht erf├╝llt.

Jetzt mussten wir im letzten Spiel die Daumen f├╝r die bereits fix aufgestiegenen Nestelbacher halten. Leider wurde es diesmal aber nichts mit dem Aufstieg f├╝r den RSW, denn Nestelbach remisierte mit Zerlach und Roter Stern war heuer erstmals nach einer Vorrunde draussen.


Fazit

Nach den bisherigen Leistungen heuer ist das Aus in der Vorrunde doch entt├Ąuschend. Einerseits relativieren die starken Gegner das Ausscheiden in der Vorrunde. Am n├Ąchsten Tag hie├č das gro├če Finale n├Ąmlich FC Zerlach gegen HC Nestelbach, der RSW hatte also beide sp├Ąteren Finalisten in der Gruppe. Es hat also in der vermeindlich st├Ąrksten Gruppe nur knapp nicht gereicht. Andererseits neigt man gerade dann leicht zu H├Ąttiwari-├ťberlegungen: Wir waren gegen den sp├Ąteren Turniersieger (Zerlach besiegte Nestelbach im Finale 2:1, gratulation an dieser Stelle) Feld├╝berlegen und h├Ątten die Partie eigentlich f├╝r uns entscheiden und aufsteigen m├╝ssen. Wenn es uns dann am Sonntag nur ├Ąhnlich gut ergangen w├Ąre wie unseren Gruppengegnern ....

PS: Danke an Sarah f├╝r die ausgezeichnete (Video-)Kameraf├╝hrung w├Ąrend der drei Spiele und an Lebsi f├╝r die gewohnt tollen Fotos.


Alle Ergebnisse

RSW - HC Nestelbach 0:1
RSW - FC Zerlach 1:1 (Tor: Suppan M.)
RSW - SG Hof 2:0 (Tore: Rohrer, Ferk K.)





Weitere Bilder in der Fotogalerie



Druckansicht druckbare Version anzeigen